Hier werde ich von Zeit zu Zeit über meine Erfolge berichten;)


2005...in der Nacht von Donnerstag auf Freitag habe ich bei uns im Garten einen Igel aufgespürt.

Der lag direkt auf meiner Terrasse. Als meine Mama ihn vor mir retten wollte, habe ich den Igel attackiert. Aber keine Sorge, uns

Beiden ist nix passiert. Der Igel wurde behutsam in einen Eimer ca. 500 Meter von unserem Grundstück wieder in die Feldmark

gelassen. Zwischenzeitlich hat mich meine Mama geschnappt und mich gebadet. (grrrrrr) Angeblich sah ich aus wie ein Erdferkel, weil

es ja die letzten Stunden permanent geregnet hatte, außerdem hatte sie Angst, dass ich vielleicht doch noch ein "Geschenk" von dem stacheligen Ball bekommen hatte...Einen Tag später hatte ich ihn . Der krabbelte auf meinem Bauch. In voller Panik rief meine Mama doch tatsächlich den TA an. Von dem hat sie dann so ein Zeug geholt, was sie mir auch noch ins Genick geträufelt hat! Versteh ich alles nicht, ich wollte doch nur mit dem stacheligen Ball spielen......Bis dann.....auf ein Neues


Gestresste Grüße Nelly

Okay okay.....es war nur ein halber Erfolg

Fortsetzung folgt .....


Ein paar Tage später...

Erfolg Nr.?

Es war kurz vor 0.00 Uhr.....und ich musste nochmal ganz dringend in den Garten, ihr wisst schon.

Ich war ganz ruhig, wirklich, und habe mir wieder diesen komischen pieksenden Ball angeguckt, bis mich meine Mama rief.

Sie hat mich also gesucht im Garten. Und da ich wirklich ganz ruhig auf diese olle Kugel schaute, dachte sie auch, es wäre alles in Ordnung. Tja, und wie ich halt so bin, habe ich dann auch getrötet, was das Zeug hielt. Ich habe auch nur ganz kurz versucht,

mit ihm zu spielen. Aber meine Mama hat geschimpft und mein Papa kam gleich mit der Taschenlampe, Eimer und Spaten...Weichei Die olle Flohschleuder wurde wieder mal gerettet und ich??? Ich musste hoch ins Bad. Und dann sind wir erst um 1.00 Uhr ins Bett gegangen.

Aber zur Strafe habe ich meine Mama jede Stunde wach gemacht, habe vorgetäuscht, dass ich mal muss..... In Wirklichkeit wollte ich nur mal gucken, ob die olle Flohschleuder noch da war.


Und so sah das Teil" aus. Ganz schöner Brocken, wa?


.....Und weiter gehts......


2006

...dieses Mal hat sich das stachelige Ding neben der Regentonne versteckt. Der ist echt blöd. Das soll Tarnung sein?

So, und ich musste doch erst die Gießkanne attackieren, um an diese olle Flohschleuder ran zu kommen. Das hat vielleicht schön laut gescheppert.


Klar, meine Mama wurde da natürlich wieder hellhörig. Mann, die merkt auch alles. Na ja...ihr wisst schon....das übliche

Prozedere.....Taschenlampe, Eimer usw. usf.
Aber erst schön Fotos machen, was? Und ich? Ich durfte wieder einen Erfolg unter Null verbuchen.


Hier isser der Prügel:

 

Wie soll ich denn mit meinen kurzen Beinen da ran kommen???

Komm raus, du Feigling!

Fortsetzung folgt.......

Dich krieg ich noch...

_________________________________________________________________________________________________________

Ich glaube, jetzt komme ich in das Alter, was man bei den Menschen Ü40 sagt.


Wobei ich es unter "Erfolg" verbuche, ist doch klar. Will damit aber nicht sagen, dass ich jeden Mist von der Straße auflese.

Guckt euch das an. Jetzt mit 8 Jahren (das war 2009) werde ich scheinbar schrullig.


Und bevor mir Frauchen das Ding wegnehmen will, steck ich es mir lieber quer in die Gusche.

 

NEIN, das kriegst du nicht!!!